Tag Archives: WM2014

Soccerfield statt Street Photography mit Paul Ripke nachem Finale :-D WM2014

Soccerfield statt Street Photography mit Paul Ripke nachem Finale :-D WM2014

OK, ich bin ein Photo-Geek. Und wenn jemand mit der einzigen Kamera, die ich mir neben meiner Olympus E-M5 noch wünsche, plötzlich über den Bolzplatz hüpft, dann fällt mir das auf. Besonders wenn er mit seiner Leica M 240 auf jedem 2. Selfie unserer Weltmeister aufpoppt. Kann es eigentlich eine bessere Werbung für eine der besten Kameras der Welt geben? :-)

Auf den Jacken der Pressephotographen, die zu 99% entweder Nikon oder Canon mit Riesentele-Eimern mit sich rumschleppten stand witzigerweise Werbung für Sony drauf. Und dann kommt der Leica-Mann und stiehlt erstmal allen die Show :-D

Einmal kurz bei Twitter nachgefragt und ZACK, weiß ich auch wer das ist. Paul Ripke, der schon einige DFB-Elf Reportagen gemacht hat und den ich neulich mal in dem Talk hier mit Stilpirat Steffen Böttcher bei Ben Hammer gesehen habe. Das Internet ist ein Dorf :)

Innerhalb weniger Stunden fanden sich Fragen in zig Fotografie-Foren, wer der Typ mit der Leica sei.

Kein Wunder, wenn Du mit Mutti und Prinz Poldi als Selfie-Bomb auftauchst ;) Das ist die hohe Kunst der Meta-Selfiegraphie:

Lustigerweise wurde in diversen Foto-Topics v.a. darüber diskutiert, warum die Gegenlichtblende krumm auf der Kamera sitzt :-D

Ich bin v.a. gespannt, wann und wo Paul seine Bilder veröffentlicht um die andere Perspektive zu sehen.

Übrigens hat Oliver Bierhoff himself ein kleines Fotoblog bei Leica von der WM 2014 mit einer X Vario gemacht. Bisher sind 5 Folgen online. Ich bin gespannt auf das Finale.

Was waren Eure abergläubische Rituale beim Fußball gucken?

Was waren Eure abergläubische Rituale beim Fußball gucken?

Seid Ihr seit Minute 90:01 aufs Klo gerannt, damit endlich ein Tor fällt? Wer rasiert verliert hat sich Mario Götze gedacht und es hat geholfen! ;)

Meine Freundin hat sich die ganze WM-Zeit kaputt gelacht und mir angedroht, dass ich demnächst in die Kirche gehen muss, wenn ich als Atheist solchen abergläubischen Schwachsinn mache wie:

  • Immer im gleichen comspace Siegestuhl gucken
  • die gleiche Hose anziehen und
  • immer 1 Becks pro Halbzeit trinken (Ok, gegen Brasilien wars nen Sixpack *ggg*)

Außerdem habe ich gedanklich immer den nächstbesten Spielstand für uns vor mich hinmeditiert:

1:0 für Deutschland, 1:0 für Deutschland, 1:0 für Deutschland

Und Ihr so? Was waren Eure abergläubischen Rituale, die Ihr von Spiel zu Spiel mitgeschleppt habt?