Tag Archives: Zetsche

Ferraris F1 Fahrer Alonso und Massa im Interview (und beim V-Power Kaffee kochen *g*) #svpchamps

Sonntag geht’s wieder los! Formel 1. Traditionell in Melbourne.

Die Jungs vom Shell V-Power Network of Champions haben mir gestern ein Video-Interview geschickt, dass sie mit Alonso und Massa führen konnten.

Habt Ihr die Fans während der Wintertests vermisst? Was sind die Erwartungen ans erste Formel1 Wochenende 2012? Wie gut geht das Auto und wie stark sind die anderen Teams?

Die ersten 10 Positionen erwartet Alonso innerhalb von 3 bis 4 Zehntelsekunden. Hoffen wir es mal, dass es eine Racer-Saison wird, die auf der Strecke und weniger mit der Strategie entschieden wird.

Schaut einfach selber:

Da fällt mir grade auf – ist 2012 das Jahr des High-End-Premium-Service? Ich hatte ja letztens schon ein Bier von Dr. Zetsche gezapft bekommen. Jetzt servieren Formel1 Fahrer lecker Crema. DAS nenne ich doch mal down to earth :-D

WOW Dr.Z just served me a beer :-D  on Twitpic

Herzlichen Glückwunsch zum 125. Geburtstag liebes Auto! :-)

Herzlichen Glückwunsch zum 125. Geburtstag liebes Auto! :-)

Gestern war es soweit! Das Auto wird dank der Erfindung von Carl Benz 125 Jahre alt! Am 29.1.1886 reichte er das Patent für sein „Fahrzeug mit Gasmotorenbetrieb“ ein. Dass danach noch ein paar mehr Innovtaionen kamen, zeigt dieser Trailer hier :)

Dafür gab es eine große Festveranstaltung bei der sogar Frau Merkel zugegen war. Wobei ich den F800 im Hintergrund ja wesentlich spektakulärer finde :) Meine Mitfahrt mit dem Technologieträger kommt demnächst.

copyright: Daimler AG

Daimler Vorstand Zetsche hat die nächste Evolutionsstufe der Autoentwicklung noch einmal hervorgehoben: Das Elektro-Automobil und erklärt, warum diese Entwicklung so wichtig ist: “Die Geschichte hat gezeigt: Wenn eine Gesellschaft automobil wird, dann wird sie auch sozial mobil und wirtschaftlich erfolgreich.“

Völlig klar – wenn weitere Gesellschaften in die individuelle Mobilität streben, kommen wir mit den herkömmlichen Antrieben nur noch ein paar Jahre weit.

Neben reinen Elektroautos auf Akku-Basis gibt es bei Mercedes ja auch noch die Brennstoffzellen-Technologie – die F-Cell. Und zum 125. Geburtstag haben sich die Kollegen dort eine tolle Geschichte überlegt zu zeigen, dass die Technologie endlich einsatzbereit ist. Die Autos erzeugen mit Wasserstoff in der Brennstoffzelle Strom mit dem das Auto angetrieben wird.

Drei Brennstoffzellen B-Klassen haben sich heute auf den Weg um die Welt gemacht. In 125 Tagen! Die drei Autos sollen beweisen, dass die Technik völlig alltagstauglich ist.

Ich werde diese Woche das Video meiner ersten Fahrt in der B-Klasse F-Cell nochmal posten. Weeeeiiiil – ich werde eine der Etappen auf der 125. Tage Reise mitfahren. Dank ORI10K kenne ich mich mit solchen Touren ja mittlerweile aus :)

Bis ich das B-Klasse-Video fertig geschnitten habe, könnt Ihr hier schonmal sehen, worum es genau beim F-CELL World Drive geht:

Einige – vor allem die, die mich länger kennen – werden sich sicher fragen, wieso die Dichte an Mercedes Inhalten hier eigentlich so hoch ist. Ganz einfach – seit letztem Jahr war ich auf 4 Veranstaltungen und auf diesen gab es jedes Mal soviel Input, dass das für Postings im Faktor 5 bis 6 reicht :)

Der Witz daran ist, dass ich erst letztes Jahr so wirklich mit Mercedes in Kontakt kam. Ich bin immer ein BMW Kind gewesen. Meine Eltern, Freundeseltern. Bekannte. Irgendwie haben immer alle BMW gefahren. 3er, Nullzwo, 6er, 750iL, wieder Dreier, 318is, 320, 318i compact das komplette Programm.

Irgendwann bin ich dann auf Volvo zum selberfahren gekommen. Einige Jahre war ich Audi-Fan, weil die Autos sich so anfühlten, wie um mich herum gebaut. Das erste Auto, bei dem ich mir dachte: “Selbst wenn der von außen kreuzhässlich wäre – ich will nicht mehr aussteigen *g*” war ein Audi A6.

Aber irgendwie fehlte immer der Bezug zum Erfinder-Konzern des Autos: 35 Jahre lang bin ich mit der Einstellung aufgewachsen “Wenn ich Benz fahren will, ruf ich mir ein Taxi”

Und letztes Jahr stand ich das erste Mal im Mercedes Benz Museum vor der Standuhr. Dem ersten Verbrennungsmotor. Und vor dem ERSTEN Auto der Welt. Und heute können wir auch sagen: “Herzlichen Glückwunsch zum 125. Geburtstag Auto!” Und danke an die Herren Daimler und Benz für die gute Arbeit! :-)

Ich lief also mit Ehrfurcht durch das Benzmuseum und so Sprüche aus der fünften Klasse die was mit Baby-Benz und Bauernbenz und Oppa-Auto zu tun hatten verflüchtigten sich mit jedem Raum – im MB Museum Mythos genannt – den ich betrat.

Hier steht wirklich Technologie Geschichte zum Anfassen! Wenig später fuhr ich mich an dem Tag dann quer durch die Produktpalette – B-Klasse Fuel-Cell (ja, die mit Wasserstoffantrieb), Maybach Zeppelin, smart Electric Drive, GLK und SL 500.

Hier meine Fahrt im Maybach Zeppelin:

Und einer brachte mir ein breiteres Grinsen aufs Gesicht als der andere!

Schön, wenn man auch im hohen Alter von 35 dumme automobile Marken-Vorurteile aufgeben kann :) Ich geh jetzt ein bisschen Geburtstag feiern und mich auf Ende Februar freuen *g*