Tag Archives: Zeus

Hermes ist eingezogen

Hermes ist eingezogen

Nein, nicht der Paketbote und auch nicht der griechische Gott mit den Flappy-Birds am Helm.

Nachdem Zeus gegangen ist, mussten wir trotz unserer Trauer recht schnell einen neuen Gefährten für Apollo finden. Meerschweinchen sollten nicht allzu lange alleine im Käfig sitzen.

Zoohandlung und Baumarkt kamen für uns nicht mehr in Frage – schon gar keine Baumärkte, auch wenn wir dort am liebsten alles frei kaufen würden. Also blieb die Überlegung Tierheim oder eine andere Lösung. Im Tierheim Bielefeld scheint es derzeit keine Meerschweinchen zu geben, aber beim rumgooglen entdeckte ich eine Meerschweinchen Notstation hier in Ostwestfalen – in Bünde um genau zu sein.

Silke und Stephan machen dort einen wahnsinnig tollen und aufopferungsvollen Job und so haben wir dort Apollos neuen Gehege-Genossen abgeholt. Bis wir zur Tür rein kamen hieß er noch “Florian” – fragt nicht, wo der Name her kam.

Da wir aber in unserem Olymp-Namespace bleiben wollen (der ja wie gesagt eigentlich von Magnum stammt) haben wir hin und her überlegt. Dann hat Hermes Apollo ein Stück Salat aus dem Maul geklaut. Auch wenn es keine 50 Rinder waren, passte das einfach perfekt und der Name war entschieden. So schnell wie der Kurze rennt, muss der auch Flügel an den Füßen haben ;)

Schlaf schön Zeus

Schlaf schön, Zeus

Wir haben unseren Zeus begraben. Morgens um 6 war er schon leicht apathisch im Käfig, wollte keinen Salat anrühren, das hat mich sofort alarmiert. Infusion und entzündungshemmende Schmerzspritze beim Tierarzt und Flüssig-Nahrungsversorgung zu Hause haben nur noch 6 weitere Stunden gebracht. Mir war nicht bewusst, wie schnell es manchmal gehen kann :( Gestern hat er mir noch die Gurke aus der Hand gerissen.

Zeus war vermutlich das schlecht gelaunteste Meerschweinchen, das man sich nur vorstellen kann. Aber er war unseres. Zeus hat aus Angie und mir nach wenigen Monaten eine kleine Familie gemacht und uns zusammen geschweißt. Als Apollo dazu kam zeigte er sich hin und wieder von seiner rüpelhaften Seite. Er war halt der Chef im Käfig und trug seinen Namen als oberster griechischer Gott völlig zu Recht (ok, auch wenn ich Zeus und Apollo damals mehr wegen Higgins Dobermännern aus Magnun vorgeschlagen hatte).

Ich gestehe, ich konnte vorher mit Kleintieren nicht viel anfangen. Auch mit Zeusi musste ich erst warm werden. Erst als er durch Erschrecken Angie den Finger blutig gebissen hatte, dachte ich mir “Respekt! Du kannst ja doch mehr als Angst haben *g*”

Und trotz seiner Mopsigkeit schaffte er es in jungen Jahren in Mülleimer zu springen und über so ziemlich jede Freilaufbarriere zu klettern und das eine oder andere Ladekabel zu killen. Manchmal hat er die Barrieren auch einfach umgerannt.

Fünfeinhalb Jahre lang brauchte er nicht einmal zum Tierarzt. Heute ging dann alles ganz schnell. Ob es das Geschwür war, das sich scheinbar innerhalb weniger Tage gebildet hat, die Hitze, das Alter, eine Krankheit oder von allem etwas: Wir werden es nicht mehr erfahren.

Du wirst uns fehlen Zeus.

Dein forderndes Quieken nach Fressen.

Dein ungelenkes Winken über die Käfigkante, wenn Du Gurke wolltest.

Deine empört weit aufgerissenen roten Augen, wenn ich Dich dann doch mal kurz hinterm Ohr gekrault habe, was Du eigentlich gar nicht mochtest.

Wenn Du in der Kapuze meines Hoodies gesessen hast

Und Deinen roten Iro natürlich, wegen dem ich Dich damals ausgesucht habe.

Eines habe ich heute gelernt:
Auch wenn dieser kleine rote Pelzball uns “nur” 5 1/2 Jahre begleitet und das Gemüse weggeknabbert hat und sein Weggehen gerade unglaublich weh tut:

Ich kann die Vergänglichkeit nur akzeptieren. Und je mehr ich sie akzeptiere, desto besser. Was wäre uns ein Leben wert, wenn es ewig dauern würde? Wir wollen keine Veränderung. Ich jedenfalls möchte keine Veränderung wie diese heute. Ich möchte meine Lieben eigentlich immer um mich haben. Aber statt Energie darauf zu verschwenden Wünsche zu wünschen, die sich nicht erfüllen lassen, muss ich das Schöne schätzen und im Bewusstsein genießen, dass es jeden Moment wieder vorbei sein kann.

Zeusi, wenn der Schmerz, der Schock und die Traurigkeit überwunden sind bin ich froh über jeden Moment mit Dir, jeden einzelnen Morgen, an dem Du uns begrüßt hast und jeden Abend, an dem ich Dir “Schlaf schön” gesagt habe.

Heute habe ich Dir zum letzten Mal “schlaf schön” gesagt.

“Ein Ende des Trauern findet,
auch wer es nicht mit Absicht gesucht hat,
mit der Zeit.”
Seneca

We will keep you in our hearts.

Meerschweinchen Schule:Ich SETZ euch auseinander.Für mich is auch 6.Stunde!

Unsere Meerschweinchen Zeus und Apollo (Ja, meine Affinität zu TV-Serien der 80er mit Ferrari 308 GTS fahrenden Detektiven mit furchtbaren Schnauzbärtem auf Hawaii hat sich bei der Namensgebung Bahn gebrochen – Alternative wären Colt und Howie, Simon&Simon oder B.A. und Murdock gewesen) haben sich am Wochenende angezickt. Also eigentlich hat der große – Zeus – den kleinen – Apollo – gebissen. Mit Blut und großer Aufregung und alles. Also nix mehr mit friedlich rumspielen wie hier:

Normalerweise quietschten sich die beiden den ganzen Tag lang was vor. Das machen Meerschweinchen wohl so und die brauchen auch die Kommunikation. Deswegen ist es – so erklärte man mir auch fast schon leichte Quälerei, Kaninchen und Meerschweinchen zusammen zu halten, da Kaninchen solche Quietschlaute nur in größter Not und Gefahr von sich geben. Meerschweinchen mit Ihrem Gefiepe dürften Karnickeln also wie irre kreischende Psychos vorkommen und wer möchte mit denen schon gerne zusammen wohnen.

Seit der Klopperei war zwischen unseren beiden Jungs hier aber auch mehr oder weniger Funkstille. So langsam kriegen sie sich wieder ein und reden wieder miteinander ;) Die Süße hat einen zweiten Käfig besorgt und wir haben die beiden so nebeneinander gestellt, daß beide jetzt ihren eigenen Käfig und damit genug Freiraum haben. Ausserdem ist die Auslaufzeit drastisch erhöht worden zum Austoben.

Die Käfige sind mit den beiden Unterständen so verbunden, daß regelmäßige Besuche auch ohne vorherige Ankündigung möglich sind ;) Sollte es mal wieder Beule geben, kommt einfach die Tür zwischen die Streihähne, bis wieder Ruhe ist. Auch sone Meersau kann mal nen schlechten Tag haben.

meerie-kafige

Offensichtlich hat zeus auf Grund von Platzmangel und Lagerkoller nen Rappel bekommen und dem kleinen mal gezeigt, dass er grade keinen Bock auf spielen (oder sich das Heu wegfressen) hat. Dafür gabs dann einen Biß und Apollo hatte danach die Fellhosen gestrichen voll. Tat mir auch echt leid. Aber so isses halt nunmal in der Natur. Der stärkere hat da das Sagen. Nicht der, mit den besseren Argumenten.

Das was Zeus nicht weiß ist, dass der kleine ja noch wächst und möglicherweise nachtragend ist :-) Es bleibt also spannend.

Gestern beim frei rumlaufen gab es ein ordentliches Gewitter mit mächtig Gekrache draussen. Das gemeinsame meteorologische Feindbild hat auf jeden Fall dafür gesorgt, daß die beiden sich wieder “angenähert” haben :)

meeries-im-tunnel